fbpx

Biskuitteig Grundrezept – Schneller Biskuitboden backen

Mai 6, 2022
Biskuitteig-Grundrezept-Schneller-Biskuitboden-backen-coucoucake3

Prep time: 30 minutes

Serves: 12-16

Mit diesem Biskuitteig Grundrezept zeige ich dir wie ein schneller Biskuitboden ganz einfach gebacken wird und vielfältig verwendbar ist als Biskuit Tortenboden und für noch viel mehr! Häufig gibt es Herausforderungen mit dem Biskuitboden Rezept und ich gehe auf die wichtigsten Tipps und Tricks ein, damit du den perfekten Biskuitteig fluffig hinbekommst.

  • Auf meinem Instagram Account und TikTok Account gibt es noch viel mehr Einblicke und Videos über meine Rezepte
  • Weitere Tipps und Tricks zum Backen findest du unter der Kategorie ‚Backtipps‘

Lockerer Biskuit Tortenboden Rezept 

Zuerst stellt sich die Frage: Biskuitboden oder Wiener Boden?
Wiener Boden oder Wiener Masse ähnelt dem Biskuit Boden in Luftigkeit und Konsistenz wird allerdings mit Butter angerührt, dadurch etwas reichhaltiger, aber auch saftiger. Für Wiener Boden werden Eier, Zucker, Salz und Aromen über einem heißen Wasserbad aufgeschlagen. Danach wird die Eimasse mit der Küchenmaschine weiter aufgeschlagen, bis sie ihr Volumen in etwa verdreifacht hat und wieder kalt ist. Gerade für Obstkuchen oder Torten ist Wiener Boden super geeignet. 

Tipps & Tricks: Biskuitboden für Torten

1. Eiermasse schaumig schlagen

Die Eier müssen zuerst Zimmertemperatur haben. Denn zimmerwarme Eier lassen sich schneller und leichter aufschlagen. Das Wichtigste bei dem Biskuitboden backen ist das lange Rühren der Eiermasse, um den Biskuitboden fluffig zu bekommen ist eine hell-schaumige, dicke Eier-Zucker-Masse wichtig, das kann durchaus 5-10 Minuten dauern. Dabei werden die Eier mit Zucker und einer Prise Salz aufgeschlagen, du kannst dich grob an die Faustregel 1 Minute schlagen pro Ei halten. 

2. Den Teig schnell verarbeiten

Das Biskuitteig Grundrezept nicht zu lange rühren! Ein weiterer wichtiger Aspekt ist die Luftigkeit, diese darf nicht verloren gehen in der Zeit von der Eiermasse aufschlagen bis zum Backofen. Deshalb Mehl, Speisestärke und Backpulver und in die Eiermasse sieben und dann nur noch vorsichtig unterheben, mit einem Schneebesen oder einem Teigschaber. Zu langes Rühren ist jedenfalls definitiv schlecht, sonst entweichen die Luftbläschen aus der Eiermasse, der Biskuitboden für Torten wird nicht luftig und geht nicht auf. Dann ist es wichtig den Tortenboden Biskuit sofort nach dem Unterheben der Zutaten zu backen. Bei zu langem stehen geht die Luftigkeit verloren, dann wird es kein lockerer Biskuit Tortenboden Rezept, sondern eher fest und flach.

3. Backform nicht einfetten

Es ist ganz einfach, die Backformen nicht einfetten. Um aufgehen zu können, benötigt ein einfacher Biskuitboden ausreichend Halt, sonst „rutscht“ der Teig ab, kann nicht richtig aufgehen oder fällt zusammen. Den Boden der Springform kann man aber natürlich fetten oder mit Backpapier belegen.

4.Biskuitboden richtig backen

Biskuitboden Umluft oder Ober-Unterhitze? 
Den Backofen beim Backen generell immer vorheizen. Es ist auch möglich, dass der Biskuit nicht hochgeht, weil der Backofen nicht genügend vorgeheizt war. Die Ober- und Unterhitze ist für das Rezept Biskuitboden besser geeignet, bei Heißluft trocknet der Biskuit stärker aus. 

Biskuitboden bei wie viel Grad backen?
180°C ist die perfekte Ofentemperatur zum Backen von einem Biskuitteig für Torte. 

Biskuitteig wie lange backen? 
Das hängt davon ab ob es ein kleiner Biskuitboden ist und welche Springformgröße verwendet wird. Bei 26cm Durchmesser Springform dauert es zwischen 30-40 Minuten, das ist auch abhängig vom Backofen. Öffne den Backofen nicht in den ersten zwei Dritteln der Backzeit, sonst besteht die Gefahr, dass der Kuchen in der Mitte zusammenfällt. Der Kuchen ist fertig gebacken, wenn man mit Finger etwas auf die Oberfläche draufdrückt und kein Abdruck bleibt, sondern dieser zurückkommt. Wenn der Biskuit schon zu lange gebacken sein, bleibt der Druck im Teig und verschwindet nicht gleich wieder.

Warum fällt Biskuitboden zusammen? 
Da gibt es viele Aspekte zu beachten, entweder war der Teig nicht durchgebacken, aber das sollte durch die vorigen Schritte vermieden werden. Oder das Abkühlen und aus der Form nehmen ist nicht richtig geschehen, lies hier weiter.

Wann Biskuitteig aus der Form nehmen?
Den Kuchen nach dem Backen, am besten im geöffneten Ofen 10 Minuten abkühlen lassen, danach bei Zimmertemperatur 10 Minuten abkühlen lassen und dann erst vom Rand lösen und aus der Form nehmen und auf einem Gitter komplett auf Zimmertemperatur kommen lassen. 

Wie löse ich den Biskuitboden aus der Form? 
Wenn der Kuchen nach dem Backen eingefallen ist, dann kann es auch durch eine weitere Methode verhindert werden. Indem der Kuchen kopfüber und in der Form auf dem Kuchengitter auskühlt, denn der Teig haftet am Rand und dass kann das Loch in der Mitte verursachen, kopfüber wirkt man dem entgegen.

Wie verhindere ich, dass der Tortenboden eine Kuppel bekommt? 
Bei einer gefetteten Backform kann das vorkommen, weil der Teig abrutscht und sich somit eine Kuppel bildet. Einen gewölbten Tortenboden kann man retten, indem man ihn nach dem Backen stürzt und quasi mit der Unterseite nach oben (auf dem Kopf) abkühlen lässt. Wie oben beschrieben.

Wie Biskuitboden schneiden?
Dazu am besten einen Tortenschneider verwenden, somit wird der Schnitt perfekt horizontal und die Höhen können ganz einfach verstellt werden. 

Um einen Biskuitboden Schoko Geschmack zu verleihen oder andere Geschmäcker kann Vanilleextrakt, Zitronenschale, Orangenschale, Tonka Bohne oder anderen Aromen hinzugefügt werden. Für einen Schokoladen Biskuit können bei 100g Mehl etwa 30g durch ungesüßten Backkakao ersetz werden.

Biskuitteig für Blech

Einen Biskuitboden auf Blech zu backen ist ganz einfach, das Rezept wird genauso hergestellt, jedoch wird ein Backblech mit Backpapier ausgelegt und der Teig darin gleichmäßig verteilt. Beim Biskuitteig auf Blech ist die Backzeit ist hier natürlich viel kürzer, das kann ca. 10 Minuten dauern, beim Biskuitboden für Biskuitrolle ist es sehr wichtig, dass der Teig nicht zu lange gebacken wird, sonst wird dieser zu trocken und bricht somit beim Einrollen. Hier gibt es das Rezept zu meiner Biskuitrolle.

Biskuitboden einfrieren und auftauen. Nachdem ein saftiger Biskuitboden gebacken wurde und auf Zimmertemperatur abgekühlt ist kann dieser gut in Frischhaltefolie eingepackt werden und eingefroren werden. Das Auftauen ist genauso simpel, einfach aus dem Gefrierfach holen.

Biskuitteig Grundrezept

  • Preparation time: 30 minutes
  • Servings: 12-16

Zutaten

Biskuitteig

  • 8 Eier, Zimmertemperatur
  • 200g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • Optionales Aroma
  • 240g Mehl
  • 40g Speisestärke
  • 10g Backpulver

Zubereitung

Biskuitteig

  • Eier zusammen mit dem Zucker, Salz und optionales Aroma etwa 5-10 Minuten schaumig schlagen. Die Masse sollte sich verdreifacht haben, so wird der Biskuit später super luftig locker. Mehl, Speisestärke und Backpulver (für Schoko Biskuit Backkakao dazumischen, dafür bei 100g Mehl 30g davon mit Backkakao austauschen) vermischen und auf die Eiermasse sieben und vorsichtig mit einem Schneebesen unterheben. Achte darauf, dass du langsam und sehr vorsichtig von außen nach innen unterhebst, sonst wird entweicht zu viel Luft aus dem Teig und der Kuchen wird nicht so schön locker. Füllen den Teig nun in eine 26cm Durchmesser Backform die nur mit Backpapier ausgelegt (nicht fetten!). Im vorgeheizten Backofen für 30-40 Minuten bei 180°C Ober-Unterhitze backen. Nach dem Backen den Ofen öffnen und den Biskuit darin 10 Minuten abkühlen lassen, danach auf ein Kuchengitter tun und ebenfalls 10 Minuten abkühlen lassen. Löse dann den Backring mit einem vorsichtig mit einem Messer ab und lasse ihn vollständig abkühlen.

Leave a Reply

Previous Recipe Next Recipe